Über den Verein

„architektur und kunst e.v. landshut“ wurde im Jahr 2000 gegründet und ist ein Zusammenschluss von derzeit über 130 Architekten, Landschaftsarchitekten, Künstlern und an Architektur Interessierten mit dem Ziel, die Baukultur in der Region zu fördern über:

    • Anstöße zu öffentlichen Diskussionen
    • Initiativen der Förderung von Kunst im öffentlichen Raum
    • Stellungnahmen zum aktuellen Baugeschehen

Der Verein versteht sich nicht als geschlossener Zirkel, sondern als offene Diskussionsplattform, zu der jeder Interessierte herzlich eingeladen ist.

Vorträge mit hochkarätigen Referenten finden regelmäßig in verschiedenen Räumlichkeiten in Landshut statt. Exkursionen führen zu qualitätvollen Neubauten im näheren und weiteren Umkreis. In Ausstellungen zu aktuellen Themen rund um Kunst und Architektur eröffnet der Verein immer wieder Zugang zu sonst unzugänglichen Räumen, wie der Magdalenenkapelle oder dem Marstall. Daneben wird schon seit einigen Jahren in Zusammenarbeit mit dem Kinoptikum Landshut monatliche eine Architektur- und Kunstfilmreihe gezeigt.

Im konstruktiven Dialog mit den Entscheidungsträgern in Politik und Verwaltung konnte die Installation eines Gestaltungsbeirats in Landshut erreicht werden und die regelmäßige Auslobung des Bauherrenpreises. Wichtigste Publikation ist der Landshuter Architekturführer für herausragende Bauten zwischen 1950 und 2002, und die Fortsetzung “landshutarchitektur” 2002 bis 2016, der gemeinsam mit der Stadt Landshut herausgegeben wurde.

Durch eine kritisch-konstruktive Begleitung des städtischen Baugeschehens verschafft sich der Verein immer wieder Gehör in Landshut. Er ist Motor für kreative Impulse und schafft neue Spiel-Räume im heutigen Stadtgefüge der niederbayerischen Bezirkshauptstadt.